Entwicklungsumgebung

Segler

Sommergast und Dauerflieger

In den Siedlungsgebieten Mitteleuropas k├Ânnen zwei Seglerarten beobachtet werden: Die Mauersegler┬áund die Alpensegler. Beide Arten sind urspr├╝nglich Felsenbr├╝ter. Heute haben sie die Felsw├Ąnde mit den Stra├čenschluchten von St├Ądten ausgetauscht und nisten mehrheitlich an hohen Geb├Ąuden, z.B. in Dachhohlr├Ąumen.

Segler sehen mit ihren schmalen Fl├╝geln und dem wendigen Flug den Schwalben sehr ├Ąhnlich, sind mit diesen jedoch nicht verwandt. Segler sind optimal an das Leben in der Luft angepasst. Sie sind Dauerflieger und schlafen sogar in der Luft. Sie sind Langstreckenzieher und ├╝berwintern in Afrika, s├╝dlich des ├äquators. Bei uns verbringen sie den Sommer und bringen hier ihre Jungen zur Welt.






Die Darstellung der Beobachtungen erfolgt mit Google Maps.

Das ist nur möglich, wenn Sie Ihre Zustimmungen zur Datenschutzerklärung geben!
;

Stadtfauna

St├Ądte und Siedlungsgebiete beherbergen eine erstaunlich artenreiche Tierwelt. Das┬áStadtfauna-Buch zeigt rund 600 Arten, die in den letzten Jahren in mitteleurop├Ąischen St├Ądten beobachtet werden konnten, vom S├╝├čwasserschwamm bis zur Nordfledermaus.

StadtWildTiere Z├╝rich
Träger